Navigation überspringen direkt zum Inhalt...
Bibel 2.0 Die Bibel erklärt sich selber Bibel 2.0

<< >> Es Wort fer Samschdaach, 13. Juli 2024

Südsaarländisch

So wie der neie Himmel, wo ich mache, un die nei Erd fer immer bestehn bleiwe, so gehn aach ihr als Volk nie unner un sinn net vergess. Ich, de HERR, sahn eich das zu.

Jesaja 66,22

De Paulus schreibt iwer Israel:

Gott hat se verworf, fer die Welt met sich se versehne. Wann er se jetz awer widder annemmt, bedeit das doch nix anneres, als wie dass Dode widder lewennich werre, oder net?

Reemer 11,15

Reemer 11 (Südsaarländisch)

12 Wann awer schun ihr Verfählung die Welt reich gemacht hat un wann das, was se verlor hann, die annere Välger reich gemacht hat, wie is es dann eerscht emo, wann se sich in voller Zahl bekehre!
13 Eich, die wo ner kä Judde sinn, sahn ich: Grad weil ich de Aposchdel vun dene Mensche bin, die wo kä Judde sinn, bring ich mei Dienscht zu Ehre.
14 Villeicht kann ich dodedurch mei Landsleit eifersichdich mache un e paar vun ne redde.
15 Gott hat se nämlich verworf, fer die Welt met sich se versehne. Wann er se jetz awer noch emo annemmt, dann bedeit das doch nix anneres, als wie dass Dode noch emo lewennich werre, oder net?
16 Wann de eerschde Däl vun dem Dääch, der wo als Opfer dargebrung werrd, heilich is, dann is aach der ganze Dääch heilich! Un wann die Wurzel vum Eelbam heilich is, dann sinn aach die Zweiche heilich!
17 E paar Zweiche sinn awer abgebroch wor, un du bischt als neier Zweich unner die annere ingesetzt wor. Obwohl du vu’me wilde Eelbam stammscht, hascht du jetz Andäl am Saft aus de Wurzel vun dem edle Eelbam.
18 Gebb also net uf Koschde vun dene Zweiche an, die wo abgebroch wor sinn! Wann du das awer trotzdem machscht, dann loss der gesaht sinn: Net du drahscht die Wurzel. Nä, die Wurzel draht dich!

Mehr lesen...(nach oben)

Andere Bibelausgaben

Wählen...

Hoffnung für Alle

So wie der neue Himmel und die neue Erde, die ich schaffe, nie mehr vergehen, genauso wenig werden eure Nachkommen untergehen. Euer Volk wird für immer bestehen. Dafür bürge ich, der Herr.

Jesaja 66,22

Kam es schon zur Versöhnung der Völker mit Gott, als er sich von Israel abwandte, wie herrlich muss es werden, wenn Gott sich seinem Volk wieder zuwendet! Dann werden die Toten zu neuem Leben erwachen.

Römer 11,15

Jesaja 66 (Hoffnung für Alle)

19 Ich werde den Völkern ein deutliches Zeichen geben: Einige aus meinem Volk, die dem Gericht entronnen sind, sende ich in solche Länder, wo man noch nichts von mir gehört und meine Herrlichkeit noch nicht gesehen hat. Sie werden nach Tarsis in Spanien reisen, zu den Libyern und Lydern, den berühmten Bogenschützen; sie werden zum Stamm der Tibarener am Schwarzen Meer vordringen und auch nach Griechenland, ja, bis zu den entferntesten Inseln und Küsten. Allen diesen Völkern sollen sie von meiner Größe und Macht erzählen.
20 Dann werden sie alle eure Brüder und Schwestern, die noch über die ganze Welt zerstreut sind, zurückbringen nach Jerusalem. Auf Pferden und in Wagen reisen sie, in Sänften werden sie getragen; auf Maultieren und Kamelen wird man sie nach Jerusalem führen. Wie ihr Israeliten eure Opfergaben in reinen Gefäßen zu meinem Tempel bringt, so bringen diese Völker die Menschen eures Volkes aus der ganzen Welt zu meinem heiligen Berg nach Jerusalem, um sie mir als Gabe zu weihen.
21 Auch aus diesen fremden Völkern wähle ich mir dann einige als Priester und Leviten aus.
22 So wie der neue Himmel und die neue Erde, die ich schaffe, nie mehr vergehen, genauso wenig werden eure Nachkommen untergehen. Euer Volk wird für immer bestehen. Dafür bürge ich, der Herr.
23 Ich versichere euch: Jeden Monat am Neumondfest und auch an jedem Sabbat werden alle Menschen nach Jerusalem kommen, um mich dort im Tempel anzubeten.
24 Sie werden vor die Stadt hinausgehen und die Leichen jener Menschen sehen, die sich zu Lebzeiten gegen mich aufgelehnt haben. Ihr Anblick wird bei allen Abscheu und Entsetzen hervorrufen. Denn für diese Verdammten wird die Qual nie enden, sie brennen in ewigem Feuer.«

Mehr lesen...(nach oben)

Reemer 11 (Hoffnung für Alle)

12 Bedenken wir aber, welchen Segen schon die ablehnende Haltung und die Schuld Israels allen anderen Völkern brachte, wie groß wird erst der Segen sein, wenn das ganze Israel für Christus gewonnen ist!
13 Denen von euch, die keine Juden sind, möchte ich sagen: Ich bin stolz darauf, dass Gott mich als Apostel gerade für die nichtjüdischen Völker berufen hat, um ihnen die rettende Botschaft zu verkünden.
14 Vielleicht eifern dadurch auch einige aus meinem Volk eurem Beispiel nach, so dass sie doch noch gerettet werden.
15 Denn kam es schon zur Versöhnung der Völker mit Gott, als er sich von Israel abwandte, wie herrlich muss es werden, wenn Gott sich seinem Volk wieder zuwendet! Dann werden die Toten zu neuem Leben erwachen.
16 Mit dem ersten Brot, das Gott zum Opfer gebracht wird, ist nämlich die ganze Ernte Gott geweiht; und sind die Wurzeln eines Baums gut, dann sind es auch die Zweige.
17 Einige Zweige dieses Baums sind herausgebrochen worden. An ihrer Stelle wurdet ihr als Zweige eines wilden Ölbaums aufgepfropft. So lebt ihr von den Wurzeln und Säften des edlen Ölbaums.
18 Bildet euch aber deshalb nicht ein, besser als die herausgebrochenen Zweige zu sein! Denn nicht ihr tragt die Wurzel, sondern die Wurzel trägt euch.

Mehr lesen...(nach oben)

English Standard Version

As the new heavens and the new earth that I make shall remain before me, says the Lord, so shall your offspring and your name remain.

Isaiah 66:22

Paul writes about Israel:

If their rejection means the reconciliation of the world, what will their acceptance mean but life from the dead?

Romans 11:15

Jesaja 66 (English Standard Version)

19 and I will set a sign among them. And from them I will send survivors to the nations, to Tarshish, Pul, and Lud, who draw the bow, to Tubal and Javan, to the coastlands far away, that have not heard my fame or seen my glory. And they shall declare my glory among the nations.
20 And they shall bring all your brothers from all the nations as an offering to the Lord, on horses and in chariots and in litters and on mules and on dromedaries, to my holy mountain Jerusalem, says the Lord, just as the Israelites bring their grain offering in a clean vessel to the house of the Lord.
21 And some of them also I will take for priests and for Levites, says the Lord.
22 “For as the new heavens and the new earth
that I make
shall remain before me, says the Lord,
so shall your offspring and your name remain.
23 From new moon to new moon,
and from Sabbath to Sabbath,
all flesh shall come to worship before me,
declares the Lord.
24 “And they shall go out and look on the dead bodies of the men who have rebelled against me. For their worm shall not die, their fire shall not be quenched, and they shall be an abhorrence to all flesh.”

Mehr lesen...(nach oben)

Reemer 11 (English Standard Version)

12 Now if their trespass means riches for the world, and if their failure means riches for the Gentiles, how much more will their full inclusion mean!
13 Now I am speaking to you Gentiles. Inasmuch then as I am an apostle to the Gentiles, I magnify my ministry
14 in order somehow to make my fellow Jews jealous, and thus save some of them.
15 For if their rejection means the reconciliation of the world, what will their acceptance mean but life from the dead?
16 If the dough offered as firstfruits is holy, so is the whole lump, and if the root is holy, so are the branches.
17 But if some of the branches were broken off, and you, although a wild olive shoot, were grafted in among the others and now share in the nourishing root of the olive tree,
18 do not be arrogant toward the branches. If you are, remember it is not you who support the root, but the root that supports you.

Mehr lesen...(nach oben)